Die Waffen des Konjunktivs

Beim Betreten der gläsernen Halle scheint sie zu schweben, zumindest aber über den Dingen zu stehen. Von rasendem Puls keine Spur. Dass sie die endlos lange Warteschlange vor der Sicherheitskontrolle wegen der vielen Menschen aus der Ferne nicht nur sehen, sondern auch hören und sogar etwas riechen kann, stört sie in diesem Moment kaum. Es... Weiterlesen →

Der Mann in der Kirche

Mit einem Affenzahn rannte Meggie die Treppe hinunter. Sie wusste, dass sie das nicht machen sollte. Und sie trug auch keine Stoppersocken, doch das war ihr in diesem Moment egal. Es war ihr sowieso alles egal, denn jetzt ging es los. An der digitalen Funkuhr in der Küche legte sie eine Vollbremsung ein, um sich... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: