Kopfsache

Es gab Momente, in denen lief ich mit rasendem Puls wie ein aufgescheuchtes Huhn rastlos umher. Ich ging auf und ab, ich ging im Kreis, ich ging einfach irgendwo hin. An Hinsetzen war nicht zu denken. Mein Brustkorb bewegte sich wie eine Fußpumpe, mit der man eine Luftmatratze aufpustet. Wenn es schlimm war, konnte ich... Weiterlesen →

Offline verfügbar

Ein fremdes Land, drei Kumpels, ein VW-Bus mit nur zwei wirklichen Sitzplätzen und kein echtes Ziel. Acht Tage vor Weihnachten. An einem ungewohnt sonnigen Tag im Dezember 2017 finde ich mich gegen 13 Uhr mit einem Dosenbier in der Hand auf dem selbstgebauten Bett meiner nun fahrenden Übergangswohnung wieder und gucke zufrieden aus dem Fenster.... Weiterlesen →

Zwischen Komfortzone und Tanzfläche

Ich sei älter geworden, sagte mir neulich ein guter Bekannter. Auf die Frage, wie er das denn meinen würde, antwortete er, dass ich heute längst nicht mehr so viel um die Häuser ziehen würde, wie früher. Damit hat er vermutlich Recht. Es gibt viele Tage, an denen ich mir am Nachmittag noch gut vorstellen kann,... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: